Grußwort von Dr. Michael Schaefer

Botschafters der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China

Vor vierzig Jahren haben die Bundesrepublik Deutschland und die Volksrepublik China diplomatische Beziehungen aufgenommen. Die Stadt Köln begeht 2012 das 25. Jubiläum seiner Partnerschaft mit Peking.

Viel ist in diesen vierzig Jahren passiert: China hat sich dank seiner Öffnungs- und Reformpolitik in atemberaubender Geschwindigkeit entwickelt. Das Land hat seine Menschen vom Hunger befreit. Chinas Wirtschaft hat einen beispiellosen Aufschwung durchlaufen, mehr als 200 Millionen Menschen erfreuen sich heute schon eines moderaten Wohlstands, die Wachstumsraten zeigen weiter nach oben. Politisch ist China ein wichtiger Akteur in einer sich neu gestaltenden Welt; es beteiligt sich als zweitgrößte Wirtschaftsnation der Welt aktiv an Entscheidungen internationaler Gremien. Die Entwicklung moderner chinesischer Kunst hat alle Erwartungen übertroffen; China knüpft auch in diesem Bereich an seine Jahrtausende alte große kulturelle Tradition an.

Gleichzeitig steht China vor großen Herausforderungen: soziale Sicherheit für alle Bürger zu schaffen, weitere Umweltschäden zu verhindern, ein Gleichgewicht zu finden zwischen notwendigem Wachstum und Nachhaltigkeit in der Entwicklung stellen Regierung und Gesellschaft vor gewaltige Aufgaben.

China ist in Bewegung. Es lohnt sich, dieses Land und seine Menschen besser kennenzulernen.

Das „Chinajahr in Köln“ gibt die Möglichkeit dazu.

Köln war oft Gast im Reich der Mitte; 2012 stellt sich China in Köln vor.

China präsentiert seine Traditionen und seine Modernität: mit chinesischem Schauspiel und Musik, fliegenden Drachen und kulinarischen Angeboten, China sucht den akademischen Austausch mit der Kölner Wissenschaft und die Zusammenarbeit mit den Kölner Galerien und Ausstellungshäusern. Und die chinesischen Unternehmen kommen bewußt und gerne in die Messestadt.

China hat sich dem Ausland geöffnet: wirtschaftlich, politisch und kulturell. Das Chinajahr in Köln bietet die Gelegenheit, uns diese vielfältige Kultur und die Dynamik der modernen chinesischen Gesellschaft weiter zu erschließen.

Ich wünsche mir, dass viele Kölnerinnen und Kölner das breite Angebot der Partnerstädte Köln und Peking annehmen und sich an traditioneller wie zukunftsgewandter chinesischer Kultur erfreuen und bereichern – zu beiderseitigem Gewinn.

Durch deutsch-chinesische Begegnungen unserer Bürger und Bürgerinnen, vor allem auch vieler junger Menschen, können wir dazu beitragen, das Verständnis und das Vertrauen zwischen unseren beiden Kulturen zu festigen.

Dr. Michael Schaefer
Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China



Dr. Michael Schaefer, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China

Dr. Michael Schaefer, Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in der Volksrepublik China